Handball 2020...und sonst so?

08. November 2020 | 12:00 Uhr

(ad) Bad Oldesloe. Was für ein Sportjahr 2020...Fernab von der medialen Präsenz des Profisports haben wir Handballer*innen mal wieder unter Beweis gestellt, dass wir immer wieder aufstehen. Ganz ohne Mimimi á la Merz, ganz ohne fünffache Bodenrolle á la Neymar. 

 

War die schiere Zahl der Handballer*innen im Jahr 2019 im Verein bereits auf weit über 100 Aktive gewachsen, so zeichnete sich zu Jahresbeginn 2020 ein historisches Gebilde ab. Bis Mai sollte es so sein - und wurde auch: Der SC Union Oldesloe und der VfL Rethwisch bilden seither im weiblichen Bereich die HSG Beste Trave. Eine Zusammenarbeit, die bei einigen für Übelkeit sorgte, aber ganz vielen Hoffnung für die Entwicklung des Handballsportes in der Stadt an Trave und Beste gibt. 11 Mannschaften und eine Minitruppe bilden seither das Handballangebot. Gestützt von unermüdlichen Ehrenamtlichen, die allesamt das wohl bislang organisatorisch aufwändigste Jahr des Handballsports in der Stadt erleben musste. 

 

Unvergessen der erste Shutdown...Ausfahrt Perspektivlosigkeit am 10. März 2020. Covid-19 lähmte die Gesellschaft und eine nie dagewesene Situation stellte uns auf eine extrem harte Probe. Während im gesamten Bundesland die Hallen im Juni öffneten und die Sportler nach 10-wöchiger Abstinenz - natürlich mit Abstand - den Weg zur Normalität zurückfanden, hieß es in der Kreisstadt: Türen zu! Entsprechend der Regeln des Landes begannen kleine Gruppen mit dem Training - auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Hierbei zeigte sich, dass eine typische Indoorsportart auch gut draußen praktiziert werden kann, solange es trocken und hell ist. Zeitgleich begann das zähe Ringen um Aufmerksamkeit und Normalisierung. Von Presse bis Politik, Sportfachverbände und Verwaltungen...alle wurden dauerhaft kontaktiert, Vorschläge unterbreitet, Hygienekonzept erstellt und unzählige Stunden investiert. Weitere Wochen der Ungewissheit gingen ins Land, die Ferien waren vorbei und weiter fehlten den Handballer*innen 90 Prozent der Hallenzeiten und der Spielbetrieb sollte bereits nach den Herbstferien beginnen. 

 

Im September dann ein paar Hallenzeiten, ab den Herbstferien ein paar weitere. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Frau Krüger vom Amt Bad Oldesloe Land und Schulverbandsvorsteher Herrn Lodders, die ein Treffen der Vereine organisiert haben, um die Hallennutzung der Sporthallen am Masurenweg zu klären. Ebenso herzlichen Dank an die Fußballer, die zugunsten von uns Hallenweicheiern auf ihre Hallenzeiten verzichtet haben. Bevor wir jedoch die neu gewonnenen Hallenzeiten so richtig nutzen konnten, kam die zweite Welle. Vorhersehbar und genauso überraschen wie Weihnachten, bereiteten RKI und Politik den nächsten Shutdown vor. Während in Berlin noch die MNS-träger debattierten, hatten wir schon beschlossen, dass diese Saison so nicht starten kann. Nach der SG Glinde/Reinbek entschlossen wir uns, den Start in den Spielbetrieb auszusetzen, bis ein vernünftiger Spielplan, ein brauchbares, flächendeckendes Konzept sowie die Situation generell die Teilnahme an sportlichen Wettbewerben erlauben wird. Ein paar Tage später wurde der Spielbetrieb offiziell ausgesetzt. Nochmal ein paar Tage später rief die Kanzlerin den "nationalen Notstand" aus und erklärte Shutdown Nr. 2 per Dekret für den 2. November! 

 

Was das absolut erstaunliche und für mich die Faszination am Sport ausmacht, ist die Tatsache, dass alleine im Frauenteam seit dem Sommer sieben neue Gesichter den Weg zur Mannschaft gefunden haben. Alles junge Frauen, die den Widrigkeiten der regionalen Umstände zum Trotz, Woche für Woche Lust haben, gemeinsam füreinander einzustehen. Ähnlich verhält es sich bei den Kleinsten und den Jugendgruppen. Die Minigruppe explodiert förmlich und immer mehr Leute wollen sich im Handballsport wiederfinden. Sportliche Erfolge sind dabei schön, geistige und körperliche Fitness sind spätestens seit Corona noch wichtiger. Das wichtigste aber ist die soziale Komponente des Mannschaftsgedankens. Bleibt zu hoffen, dass wir - nach dem Lockdown - diesmal gleich wieder trainieren dürfen, um die Arbeit der vergangenen Monate fortzuführen! 

 

#nieohnemeinteam #scunionoldesloe # hsgbestetrave #weilwirhandballlieben

 

P.S. Wer jetzt - trotz oder gerade wegen der ungewissen Lage Bock auf Handball hat (ganz besonders Mädchen der Jahrgänge 2004/2005) möge sich per E-Mail scu-handball@gmx.de oder HSG_Beste_Trave@gmx.de bei uns melden. Wir leiten die Info an die Trainer*innen weiter, die sich sobald wieder was erlaubt ist, bei euch melden! 

Union auf Scheinejagd

06. Dezember 2019 | 07:53 Uhr 

(ad) Bad Oldesloe. Die Aktion https://scheinefuervereine.rewe.de/ der REWE Markt GmbH aus Köln ist auch in der Trave-Stadt omnipräsent. In Kooperation mit dem regionalen REWE Markt in der Hamburger Str. 134 heißt es jetzt: "Scheinesammeln" für den SC Union Oldesloe v. 1907 e.V.

 

Der sportliche Nachwuchs samt Betreuerteam des SC Union Oldesloe werden die Besucher des Marktes um ihre Scheine bitten. Dies ist für die Kunden kostenneutral, aber die gesammelten Scheine können im Rahmen der Aktion gegen eine Sachgegenstände für den Vereinssport eingetauscht werden. 

 

Wenn du bzw. Sie also mögen, unsere Sportler sind zu folgenden Zeiten im REWE-Markt: 

  •  Freitag, Nikolaus, 06. Dezember 2019, von 14 bis 16 Uhr
  •  Samstag, 07. Dezember 2019, von 13 bis 17 Uhr 
  •  Freitag, 13. Dezember 2019, von 16 bis 18 Uhr
  •  Samstag, 14. Dezember 2019, von 10 bis 12 und 13 bis 15 Uhr 

Wir hoffen auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger. Natürlich plauschen wir bei dieser Gelegenheit auch gerne mit Interessierten über unsere Angebote für Junioren und Erwachsene. 

 

Teilt das hier gerne, kommt vorbei und helft uns die Scheine zu jagen. 

P.S. Wer noch Scheine hat und diese uns geben möchte: Schickt Fotos von den Rückseiten als Nachrichten auf unsere Facebookseiten, per WhatsApp an die Trainer bzw. Vorstandsmitglieder oder gebt die Nummern zugunsten des SC Union Oldesloe auf der o.g. Webseite für uns ein oder bringt einfach die Scheine zu den o.g. Zeiten in der Hamburger Straße 134 bei uns vorbei. Letzter Aktionstag ist der 15. Dezember 2019! 

SPONSOREN UND PARTNER



SC UNION AUF SOCIAL MEDIA